Erbarme, die Hesse komme!

Eschershausen. Erbarme, die Hesse komme! Die Kulturinitiative Eschershausen setzt auch für die 24. Eschershäuser Rochnacht auf ein bewährtes Rezept: Was einst in den Charts war und die Massen begeisterte, kann ein paar Jahre später nicht schlecht sein. Und die Erfahrung zeigt: Die großen Alten rocken tatsächlich, bis sich in der Rocknachscheune in Scharfoldendorf die Balken biegen. Am Freitag, 19. Mai, kommen nun die "Rodgau Monotones" als Headliner, im Gefolge die nur aus wilden Frau- en bestehende AC/DC-Coverband "HeIls BeIles". Einlass ist um 19.30 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf noch am heutigen Mittwoch beim TAH, Zeppelinstraße 10, in Holzminden, sowie bei den anderen Vorverkaufstellen und an der Abendkasse. Der TAH präsentiert die Rocknacht. Ein Jahr nach "M3 Classic Whitesnake" haben sich die ultimativen Partyrocker aus Hessen angesagt, die in den 80er Jahren ihre größten Erfolge feierten.

1977 in Rodgau gegründet, versuchten sie aus den damaligen Musikstandards auszubrechen. Mit Erfolg schafften sie das auch, zunächst nur lokal mit ihrem Song "Ei, Gude wie!" im Jahr 1983. Nur ein Jahr später schafften die "Rodgau Monotines" den nationalen Durchbruch mit ihrem Album "Volle Lotte". Wer erinnert sich nicht an epochale RM- Textzeilen wie: "...ich ess sogar in Sonderfällen eine Pizza mit Sardellen..." oder das kurhessische ZZ-Top-Cover "Tush". Das ist Geschichte - Geschichte die lebt!

Nach nun knapp 29 Jahren Bandgeschichte, Auftritten mit Deep Purple, Tina Turner und Joe Cocker; mehreren Line-up-Änderungen besteht die Band aus Matthias Dörsam (Saxophon), Albrecht Neander (Gitarre), Kerstin Pfau (Vocals), Peter Osterworld (Vocals), Jürgen Böttcher (Schlagzeug), Joachim Becker (Bass) und Raimund Salg (Gitarre). Sie wollen beweisen, dass sie das "Feiern bis zum Attest" noch beherrschen - oder zumindest den Original-Soundtrack dazu liefern.

Für weitere musikalische Höhepunkte mit Wiedererkennungseffekt sorgt die AC/DC-Coverband "HeIls BeIles", eine reine Frauencombo, die ziemlich werks getreu auf den Pfaden ihrer großen Vorbilder von Down Under wandelt und mit viel Dampf und Ausstrahlung das Repertoire rauf und runter spielt. Das Rocknacht-Publikum darf sich freuen auf lupenrein gecoverte AC/DC-Klassiker wie "TNT", "Highway to Hell", "Back in Black" und "High Voltage". Auch stimmlich brauchen sie sich nicht vor der gewaltigen Vorlage von Brian Johnson und Bon Scott zu verstecken.

Einen runden Abschluss bietet die Lokalband "Badespaß für 3", die sich aus Schülern der Paul-Gerhardt-Schule in Dassel rekrutiert. Sie präsentieren zwar keine Rockklassiker vom fünften Kontinent, dafür werden aber andere große Rocksongs wie "Like the way I do", "Hotel California" und "Two Princes" dargeboten, die auch für jede Menge Spaß sorgen werden.
Mit freundlicher Unterstützung von: